Foto: Pixabay/USA-Reiseblogger

18. Sitzung des Runden Tischs in Kassel

Am 27. Mai 2024 fanden sich die Mitglieder des Runden Tisches zum Bahnprojekt Kurve Kassel zum 18. Mal vor Ort in Vellmar zusammen. Der Abschluss des Raumordnungsverfahrens wurde von den Teilnehmenden des Runden Tisches zur Kenntnis genommen. Das anschließende Planfeststellungsverfahren steht unter dem Vorbehalt der Sicherstellung einer Ersatzwasserbeschaffung.

Im Fokus der Sitzung stand die abgeschlossene Parlamentarische Befassung:
Die DB InfraGO stellte die Ergebnisse der Parlamentarischen Befassung vom 21. März 2024 vor. Zwei von drei Kernforderungen der Region wurde entgegengekommen: Lärmschutzmaßnahmen in Höhe von 101 Mio. Euro sowie die Beseitigung fünf kritischer Bahnübergänge. Teilnehmende des Runden Tisches äußerten Bedenken über die Sicherstellung der Finanzierung der beiden Kernforderungen und bedauerten die Ablehnung der dritten Kernforderung (Erschütterungsmessungen an der Bestandsstrecke). Die DB InfraGo informierte auch über den aktuellen Sachstand zur Verlegung der Kreisstraße K35. Nach Abstimmung mit den beteiligten Behörden und Kommunen soll im nächsten Runden Tisch eine Vorzugsvariante vorgestellt werden. Der 19. Runde Tisch soll voraussichtlich am 30. September 2024 stattfinden.

Zurück