Frühe Beteiligung der Bürger

Die Bahn nimmt die Anliegen der Menschen vor Ort sehr ernst. Deshalb bezieht sie die betroffene Öffentlichkeit von Anfang an in den Planungsprozess ein und informiert kontinuierlich über den Projektstand. Das macht die Planungen transparent und nachvollziehbar für alle. Zudem können Anmerkungen und Hinweise aus der Bevölkerung frühzeitig aufgenommen werden. Im Zuge dieser frühen Öffentlichkeitsbeteiligung setzt die Bahn neben Informationsveranstaltungen auch auf einen Runden Tisch.

+

Foto: Fotolia.com/kasto

Das Projekt im Überblick

Mit der Kurve Kassel entsteht für den Schienengüterverkehr eine direkte Verbindung zwischen Hamm/Ruhrgebiet und Halle (Saale). Das aufwändige „Kopfmachen“ (Richtungswechsel durch Umspannen der Lok) im Güterbahnhof Kassel entfällt. Zudem werden die Strecken im Raum Hannover und Magdeburg entlastet.

+

Foto: DB AG/Georg Wagner
Foto: Deutsche Bahn AG/Stella Wamser

Wir planen den Naturschutz von Anfang an

Die Deutsche Bahn gleicht Eingriffe in die Natur aus, die sich beim Bau von Infrastrukturprojekten nicht vermeiden lassen. Hierfür greift die Bahn auf zahlreiche Ausgleichsmaßnahmen zurück.

+

Was ist ein Raumordnungsverfahren?

Im Raumordnungsverfahren (ROV) wird geprüft, ob die Bedingungen der Raumordnung mit denen des Projekts übereinstimmen. Auch mögliche Alternativen werden im Rahmen des ROV untersucht.

+

Termine

Downloads

Kontakt

Datenschutz

Impressum